Aroha Fitness – ein Kriegstanz im Dreivierteltakt

Das Aroha Fitness Ausdauertraining hat ein modernes Zeitlimit. Es dauert nicht länger als eine Stunde.

.

Für das Aroha Fitness Training braucht es keine Vorkenntnisse. Es ist so einfach zu lernen, dass jeder sofort mitmachen kann.

Das Aroha Training ist ein Programm zur Fitness jedermann, unabhängig vom bisherigen Niveau des Trainings und Alter.

Aroha Fitness kombiniert Tanz mit Kung Fu und Tai Chi

Ein paar Grundschritte und eine ruhige Musik im Dreivierteltakt verbinden die Bewegungen aus Tanz, Kung Fu und Tai Chi. Alle Bewegungen gehen fließend ineinander über. Die Bewegungen sind unkompliziert und doch effektiv. Sie kann ich trainieren im Sportstudio in der Gruppe oder allein zu Hause.

Getanzt wird Haka, der Kriegstanz der Maori, den Ureinwohnern von Neuseeland. In diesen ausdrucksstarken Bewegungen werden die Kräfte herausgelassen, die in jedem schlummern. Ich spüre die Energie.

Die Kung Fu Bewegungen enthalten verschiedenen Kampftechniken. Es wird aber nicht mit einem Gegner gekämpft. Es wird in die Luft geschlagen und getreten. Dafür werden Techniken verwendet für Angriff und Verteidigung.

Der Tai Chi Einfluss zeigt sich einem ständigen Wechsel zwischen Anspannung und Entspannung in den Bewegungen. Schnell und langsam wechseln sich ab. So mobilisiere ich die verborgene innere Kraft.

 

Im Video stellt sich im Folgenden die Aroha Academy vor. Die Bilder zeigen eine Übungsstunde. Was haben die Verbreiter dieses Kampftanzes zu sagen?

 

Die Aroha Fitness Übungen sind ein Gesundheitskurs zum Mitmachen

Einige positive Effekte sind mit diesen Übungen verbunden. Die Übungen passen darum auch in jedes Fitnesscenter.

* eine Stärkung von Herz und Kreislauf
Die Aroha Fitness ist auch ein Cardio Training. Das bedeutet, das ich mit einem sanften Trainig der Ausdauer bei mittlerem Puls das System von Herz Kreislauf System am besten trainiere. Der Körper ist dann besser durchblutet. Ebenso steigert sich dabei die Versorgung mit Sauerstoff. Alles ohne eine Überbelastung, welche die Vorteile des Trainings wieder zunichte machen könnte.

* Training für Bauch, Beine und Po
Das große Aerobic-Ziel ist auch ein Ergebnis der Aroha Fitness. Der Aufbau der Muskeln erstens im Bauch, zweitens in den Beinen und drittens im Po. Auch das häufige Beugen und Strecken des Unterkörpers trägt dazu bei.

* Abnehmen
Bewegung an sich verbrennt schon Kalorien. Dieser Effekt wird aber noch gesteigert, weil Übungen mit dem Körper bei einem niedrigen Puls das Fett erst richtig gut verbrennen. Die Frequenz der Schläge des Herzens entscheidet mit über den Verbrauch von Fett. In der Aroha Fitness ist das dann gegeben.

* schont die Gelenke
Die Aroha Fitness praktiziert Körperübungen, welche die Gelenke aktivieren aber nicht ungesund belasten. So wie viele Tänze dabei auch gute Übungen für die Gelenke sind.

* Balance
Das Körpergefühl verbessert sich zudem. Die Koordination verbessert sich. Verspannungen in den Muskeln lösen sich. Abbau von Stress.

 

Das Video zeigt im Folgenden ein Aroha Fitness Workout. Dieser Kriegstanz als eines von vielen Kursangeboten. Was unterscheidet ihn von anderen Programmen? Zu sehen ist ein Training.

 

Die Aroha Fitness und ihr Ursprung

Ursprünglich entwickelt wurde AROHA® vom Experten für Fitness Bernhard Jakszt, der dieses System über seine Aroha Academy.de weiter verbreitet. Dort organisiert man zudem auch eine Ausbildung für Trainer. Ebenso ist Material zur Ausbildung zu bekommen.

 

Sensual Fighting – eine Alternative

Ein ähnliches Programm wie die „Aroha Fitness“ ist das „Sensual Fighting“ oder kurz „Sen Fi“.

Das ist ein Workout, den man ebenfalls im Dreivierteltakt tanzt. Kombiniert sind dabei ruhige polynesisch-neuseeländische Rhythmen mit Bewegungen aus Boxen, Kung Fu, Wing Tsun, Karate, Tai Chi und Qi Gong.

Die beiden Systeme sind also miteinander verwandt.

 

Aroha – Lehr-DVD: Erklärung einiger Grundlagen. Zudem einzelne Vorführung und Erkläung der Übungen. Auch für blutige Anfänger geeignet.: DVD AROHA. – ansehen bei Amazon

 

Kampfsportler rubbeln Beschwerden einfach weg – Buchtipp: Der Sekundensieg durch gezieltes Schlagen auf Vitalpunkte ist das Markenzeichen der Kampfkunst Kyusho Jitsu. Diese Punkte können aber auch für eine schnelle Erste Hilfe noch auf der Matte genutzt werden. Das kann helfen bei Zerrungen, Übelkeit, Kopfschmerzen und anderem.: Vitale Punkte - Erste Hilfe. Buch. – ansehen bei Amazon

 

Das könnte Sie zudem noch genauso interessieren:

* Thai Bo – Kampfsport Übungen als reines Fitness Programm

* Kampfübungen als Fitnessprogramm – die populärsten Stile

* Kampfsportarten Liste